Ganztagsseminar Samstag


Die naturwissenschaftliche Vorstellung von der Welt steht nicht etwa fest, sondern ist zeitabhängig. In unterschiedlichen Epochen galten unterschiedliche Weltbilder. Überholte Welt-Modelle wurden abgelöst, neue wurden eingesetzt - das war immer eine wissenschaftliche Revolution. Gegensätze und Spannungen zwischen dem Neuen und dem Überkommenen bestimmen die zeitliche Entwicklung des Weltbildes der Naturwissenschaft, und es ist spannend, dieser Entwicklung nachzugehen.

Text zu "Alles Quarks und Elektronen"
Termin: 05.04.2008, 10.30 – 18.00 Uhr
Gebühr: 45,00 / 35,00 / 15,00 / 10,00 Euro
Referent: Stephan von den Benken
Anmelden: Mail